Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn – Der veredelte Palatschinken

Kaiserschmarrn, hergestellt aus Palatschinkenteig, zählt sicher zu den bekanntesten Süßspeisen der österreichischen Küche. Wer sich bei unseren Nachbarn aufhält, sollte die Leckerei unbedingt probieren. Aber Sie müssen nicht erst nach Österreich fahren, um Kaiserschmarrn genißen zu können. Wir verraten Ihnen, wie man die Süßspeise zubereitet.

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker oder das Mark von ½ Vanilleschote
  • 375 ml. Milch
  • 125 g Mehl
  • 50 g zerlassene Butter
  • 1 gehäufter Esslöffel Crème fraîche oder Sauerrahm
  • Butter für die Pfanne

Zubereitung Kaiserschmarrn:

Die Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Zucker, 1 Prise Salz schaumig schlagen. Vanillezucker oder Vanillemark, zerlassene Butter, Milch und Mehl dazugeben und unterarbeiten. Eischnee langsam unterheben.

In einer „Metzger-Pfannebei mittlerer Hitze portionsweise ausbacken. Auf die Oberseite in Rum eingelegte Rosinen streuen. Vorsichtig in 4 Teile teilen und wenden. Schön goldgelb backen und vorsichtig in Stücke reißen. Mit Puderzucker bestreuen. Dazu passt Apfelkompott oder 1 Kugel Vanilleeis.

 

Hier können Sie das Rezept ausdrucken

Be the first to write a comment.

Respond