Kleine Ölkunde

Welches Öl eignet sich wofür? Kleine Ölkunde

Neben der Pfanne ist das Öl in dem die Speise gebraten wird, die wichtigste Zutat für das Gelingen des Bratvorgangs. Im Supermarkt und beim Spezialisten gibt es eine reiche Auswahl an Ölen, doch welches ist das richtige für welche Aufgabe?

 

(Quelle der Wertangaben: GU 1997, Essig & Öl, Heisch)
Als PDF Drucken

Name des Öl’s: Gesättigte Fettsäuren

in g/100g Öl

einfach unges. Fettsäuren

in g/100 g Öl

mehrfach unges. Fettsäuren

in g/100 g Öl

Vitamin E

in g/100 g Öl

Verwendung des Öl’s
Olivenöl 13,6 ·73,2 9 12 sehr gut für Salate, Saucen, Gemüse,… zum Marinieren von Fleisch, Fisch…

ziemlich hitzestabil (180°C), aber nicht rauchen lassen, d.h.auchentwicklungspunkt niedriger als bei anderen Ölen

Sonnenblumenöl 11,5 22,4 60,7 55 raffiniertes Öl zum Backen und knusprigem Braten geeignet
Maiskeimöl 13,4 ·31,6 50,9 30 ziemlich hitzestabil, d.h. für die kalte Küche sowie Kochen und Dünsten
Weizenkeimöl ·17,2 15,6 ·64,7 ·215 bevorzugt für kalte Gerichte

Gemüse nach dem Garen mit Öl beträufeln

Distelöl 10 11,8 ·75 ·75 für kalte Speisen

höchstens zum Dünsten verwenden

Traubenkernöl 8,9 16,7 ·66 32 sehr gut für die kalte Küche

hitzestabil, d.h. für Fondues und zum Kurzbraten geeignet

Be the first to write a comment.

Respond